Electrical Engineering

Erwägen Sie ein Master-Studium in Electrical Engineering? Hier erfahren Sie, welche Inhalte wir Ihnen vermitteln, wie Ihr Studium strukturiert ist und welche Studienschwerpunkte Sie wählen können.

Ihr Profil

Ob IoT oder Industrie 4.0: Heute dreht sich alles um die Verbindung des Internets mit der physikalischen Welt. Umweltdaten werden mit modernsten Sensoren erfasst, mit Algorithmen verarbeitet und über Kommunikationssysteme übermittelt. Über Aktoren beeinflussen sie wiederum die reale Welt. Genau an diesem Übergang zwischen der physikalischen und der digitalen Welt ist die Elektro- und Computertechnik angesiedelt.

Mit dem Master-Profil Electrical Engineering entwickeln Sie eigene Sensorsysteme mit modernsten elektronischen Tools. Die damit gewonnenen Daten bearbeiten Sie mit Algorithmen und übermitteln diese mithilfe von Kommunikationssystemen zu Aktoren und überall dorthin, wo sie gebraucht werden. Sie decken Ihr systematisches Denken mit modernster Regeltechnik ab und lernen die Kommunikationstechnik von der Antenne bis zur Internet-Applikation kennen.

Nach Abschluss Ihres Masterstudiums beherrschen Sie sämtliche wichtigen Werkzeuge im Umgang mit Sensoren, Aktoren und Kommunikationssystemen und sind in der Lage, eine führende Rolle in der faszinierenden Welt zwischen analog und digital zu spielen.

Die 5 Studienschwerpunkte

Sensorik und Mikroelektronik

In diesem Schwerpunkt konzentrieren Sie sich auf die Spezifikation, die Entwicklung und die Prüfung analoger und digitaler elektronischer Schaltungen, wobei diese diskret aufgebaut und/oder hoch integriert sein können. Im Verlauf Ihres Studiums haben Sie die Möglichkeit, sich näher mit dem Design analoger und digital integrierter Schaltungen zu befassen, zum Beispiel mit der Entwicklung analoger ASIC oder FPGA/SoC. Auch können Sie sich in Spezialbereichen wie der analogen Signalverarbeitung, in Energiegewinnungsschaltungen und/oder Sensorsystemen im PCB-basierten Schaltungsdesign vertiefen.

Embedded Systems – Hard und Software

In diesem Schwerpunkt vermitteln wir Ihnen vertiefte Computersystem-Design-Fähigkeiten. Ob echtzeitnahe Internet-of-Things-Systeme mit geringem Stromverbrauch, Hart-Echtzeit-Systemsteuerungen oder Signalverarbeitungssysteme mit Echtzeit-Betriebssystemen: der Schwerpunkt Embedded Systems befasst sich mit allen Aspekten von Mikrocontrollern, digitalen Signalprozessoren, Grafikverarbeitungseinheiten und Systems-on-a-Chip unter Verwendung von feldprogrammierbaren Gate-Arrays. Die Software-Entwicklung für diese Systeme ist ein wichtiger Bestandteil Ihrer Ausbildung. Sie erlernen die Grundlagen des HW/SW-Codesigns und erwerben Kompetenzen zu verteilten, vernetzten Technologien – sowohl kabelgebunden als auch drahtlos – und den damit verbundenen Sicherheitsaspekten.

Digitale Signal- und Bildverarbeitung

In diesem Schwerpunkt befassen Sie sich mit Aufgaben im Bereich der diskreten Zeitreihen, wobei neben den deterministischen Signalen auch ein starker Fokus auf stochastischen Systemen liegt. So haben Sie die Möglichkeit, sich auf Probleme aus der Sensorfusion und/oder auf die optimale Filterung zu konzentrieren. Dabei werden Sie Verfahren aus dem Bereich der optimalen Filterung einsetzen und/oder mit modernen selbstlernenden Filtern aus dem Gebiet des maschinellen Lernens arbeiten. Neben den eindimensionalen Signalen werden auch multidimensionale, diskrete Signale und Systeme behandelt (Bilder und Videos), mit einer starken Ausrichtung auf automatische Analyse von Bild- und Videodaten.

Systemdynamik und Regelungstechnik

Sie lernen die modernen Methoden der Modellierung, Identifikation, Simulation und Regelung von komplexen Systemen zu beherrschen. Dabei ist das Ziel, die erreichbare Qualität verschiedenster technischer Systeme, wie unter anderem Antriebe oder MIMO-Prozesse signifikant zu verbessern. Sie beherrschen die benötigte Messtechnik und die modernen Sensorfusion-Konzepte, um sie in das Regelungssystem zu integrieren. Ausserdem können Sie fortschrittliche Regelungsmethoden wie modellbasiertes Design, robuste und optimale Regelung, modellprädiktive Regelung und Kalman-Filter in kontinuierlichen und diskreten Zeitbereichen, erfolgreich einsetzen.

Kommunikations- und Informationssysteme

In diesem Schwerpunkt dreht sich alles um Informationstheorie, Hochfrequenzelektronik und Antennendesign. Der Fokus liegt auf dem Entwurf von drahtlosen Sende- und Empfangsanlagen. Das beinhaltet Disziplinen wie Signalverarbeitung, RF-Design und Computational Electromagnetics (CEM). Drahtlos-Technologie wird nicht nur für alle Arten der Informationsübertragung genutzt, sondern auch zur Vermessung, z.B. in der Satellitennavigation oder als RADAR und zur Übertragung von Energie in allen Arten von Wireless Power Transfer (WPT)-Systemen. So zum Beispiel auch, wenn Sie Ihr Handy drahtlos laden. Dabei haben Sie Zugriff auf eine hochmoderne, hochfrequente Design- und Mess-Infrastruktur inklusive CEM-Tools und Antennenmesskammer, die es erlaubt die simulierten und entwickelten Systeme auch wissenschaftlich zu dokumentieren.

Studieren am HSR Campus

Die Fachliche Vertiefung findet am HSR Campus in Rapperswil statt. Sie finden alles an einem Ort: Ihre Mitstudierenden und Dozierenden, die Besprechungs- und Arbeitsräume, die Gadgeothek, die Bibliothek, die Mensa und die Badewiese. Die Theorie- und Kontextmodule besuchen Sie in Zürich in unmittelbarer Nähe zum Hauptbahnhof.

Sie richten Ihr Studium nach Ihren Interessen aus

Ihr Studium setzt sich aus Theorie- und Kontextmodulen und Ihrer gewählten Vertiefung in Sensor, Actuator and Communication Systems zusammen. Ihre Vertiefung macht etwa zwei Drittel Ihres Studiums aus. Ihr fachliches Wissen erarbeiten Sie durch Projekt-Arbeiten, Seminare, ergänzende Veranstaltungen und durch Ihre Master-Arbeit. Nach Ihren Interessen wählen Sie aus einem breiten Angebot Ihren individuellen Studienschwerpunkt.

Projekt- und Master-Arbeiten

Die Vertiefungsprojekte bilden den Kern Ihres Master-Studiums. In den Projekt-Arbeiten bearbeiten Sie praxisnahe und anwendungsbezogene Forschungsthemen auf hohem fachlichem Niveau.

Mit der Master-Arbeit beweisen Sie zum Abschluss Ihres Studiums die Fähigkeit, eine umfassende Arbeit mit hohen methodischen, konzeptionellen und wissenschaftlichen Anforderungen selbständig durchzuführen. Wie bei der Projekt-Arbeit legen wir besonderen Wert auf Praxisbezug und Aktualität.

Die folgende Auswahl gibt Einblick in die vielfältigen Projektthemen.

  • Drahtloses Sensorennetzwerk für Steinschlagüberwachung
  • Mobile Autoleistungsmessanlage
  • Richtungsabhängige Störgeräuschunterdrückung
  • Traffic Tracker, basierend auf FMCW Radar
  • BBP – Balance Based Pipetting
  • Hochpräzise Laser-Spiegel Nivellierung
  • Sensor-Chip mit eingebauter Temperaturmessung und integriertem Mikrokontroller
  • Integrierter Analog/Digital-Wandler mit tiefem Leistungsverbrauch
  • Anwendungsspezifischer CMOS-Bildsensor mit optimierten Pixeln
  • Compact Very-Low-Power Receiver Front-End for Road Pricing Transponders
  • Satellitennavigation in Lawinen
  • Passiv-RADAR System
  • HF-basierender Rundenzähler für Eisläufer
  • Rekonfigurierbare Antenne für IoT-Anwendungen
  • DSP-basierender HF-Kanalsimulator
  • Electronics for miniature temperature/humidity module
  • ASIC for capacitive proximity detection
  • Liquid sensors for pipetting automation
  • Deep Learning for Condition Monitoring
  • Embedded Real-Time Computer Vision
  • Machine Learning for ECG classification
  • Reinforcement learning for roboter control
  • Fingertracking using Computer Vision

Theorie- und Kontextmodule

Ein Drittel Ihres Master-Studiums absolvieren Sie in Theorie- und Kontextmodulen. Theoriemodule mit technisch-wissenschaftlicher Vertiefung und erweiterte Grundlagen vermitteln Ihnen langfristiges Wissenskapital. Ihren Stundenplan ergänzen Sie mit Kontextmodulen aus den Bereichen Management, Kommunikation und Kultur.

Flexibel studieren in Teilzeit

Das Teilzeit-Studium an der HSR erlaubt Ihnen, Beruf und Studium flexibel zu kombinieren. Ihr Pensum passen Sie Ihren Lebensumständen an. Sie möchten während des Studiums Ihr Zeitmodell ändern? Ein Wechsel zwischen Teilzeit-Studium und Vollzeit-Studium ist zu jedem Semesterende möglich.

Ihre Studienberaterin, Ihr Studienberater begleitet Sie durchs Studium

Jede Studentin, jeder Student wird intensiv von einer Studienberaterin oder einem Studienberater (Advisor) betreut. Das erste Gespräch mit der Studienberaterin, dem Studienberater findet nach der Zulassung statt. Gemeinsam erstellen Sie einen Studienplan, der Ihren Interessen und Zielen entspricht. In der ISV (Individuelle Studienvereinbarung) halten Sie Ihr Studienziel und die dafür gewählten Module fest.

Weiter zu Dozierende

MSE Infoabend am 17. März 2020

06.11.19 - Kommen Sie vorbei und informieren Sie sich über über das Masterstudium an der HSR.