Mechanical Engineering

Erwägen Sie ein Master-Studium im Profil Mechanical Engineering? Dann möchten Sie wissen, welche Inhalte wir Ihnen vermitteln, wie Ihr Studium strukturiert ist und welche StudienschwerpunkteSie wählen können.

Warum Mechanical Engineering an der HSR studieren?

Im Profil Mechanical Engineering beschäftigen Sie sich mit innovativen Entwicklungen einzelner Produkte, Systeme oder ganzer Anlagen, damit diese betrieblichen Anforderungen entsprechen. Grundlage für sämtliche Entwicklungsprozesse ist die Anwendung einer Entwicklungssystematik und die Betrachtung des gesamten Produktlebenszyklus von der Produktidee bis zur -entsorgung.

Sie bewegen sich weg von der isolierten hin zur integralen Produktentwicklung. Das bedeutet, dass Sie schon bei der Produktentwicklung alle beteiligten Disziplinen während des gesamten Produktlebenszyklus kennenlernen und berücksichtigen. Hierfür ist die Kenntnis der zur Verfügung stehenden Entwicklungs- und Simulationstools sowie der neuesten Fertigungstechnologien und Werkstoffe notwendig.

Von der Idee bis zum fertigen Produkt spielt auch das Datenmanagement von Produkt- und Produktionsdaten eine grosse Rolle. Die Themen Digitalisierung und Industrie 4.0 lernen sie nicht nur in der Theorie, sondern an modernen Produktionsanlagen kennen.

Während Ihres Masterstudiums erlangen Sie ein tieferes Verständnis für die Abläufe eines Entwicklungsprozesses. In den meisten Fällen geschieht diese Entwicklung in Zusammenarbeit mit einem oder mehreren Industriepartnern oder im Rahmen öffentlich geförderter Projekte.

Die 4 Studienschwerpunkte

Sie entscheiden selbst, in welchem Bereich Sie zur Spezialistin oder zum Spezialisten werden und verschaffen sich damit ein klares fachliches Profil. An der HSR können Sie sich in 4 Studienschwerpunkten spezialisieren oder Inhalte aus mehreren Schwerpunkten kombinieren.

Sie setzen Ideen unter Anwendung aktueller Methoden in innovative Produkte um und erlangen Kompetenzen für die Durchführung einer integralen Produktentwicklung. Neben methodischen, konstruktiven und werkstofflichen Fragen umschliesst dies die Systemsicherheit und –verfügbarkeit (RAMS), Betriebsführung und LifeCycle-Betrachtungen. Das Product Life Cycle Management (PLM) befasst sich mit dem Prozess der Verwaltung des gesamten Lebenszyklus von Industrieprodukten und Investitionsgütern wie Maschinen und Infrastrukturen.

Neben Additive Manufacturing und Metallbearbeitung ist der Schwerpunkt an der HSR die Kunststoffverarbeitung. Hier steht Ihnen der modernste und grösste Maschinenpark der Schweiz für nahezu alle Fertigungsverfahren der Kunststofftechnik zur Verfügung, was Ihnen die Durchgängigkeit der gesamten Wertschöpfungskette von der Idee bis zum fertigen Produkt eröffnet. Der Kunststoffmaschinenpark wird zusammen mit der Metallbearbeitung zu einer Smart Factory ausgebaut (siehe Digitalisierung).

Zur Reduzierung von Trial-and-Error wird heute verstärkt die rechnergestützte Bauteilauslegung eingesetzt. Sie haben die Möglichkeit, sich in diesem Bereich zu spezialisieren, zum einen durch multiphysikalische und gekoppelte Berechnungen (mechanisch, thermisch, elektrisch akustisch, strömungstechnisch, regelungstechnisch usw.) an Produkten oder ganzen Anlagen. Zum anderen stehen Ihnen Simulationstools für die Auslegung der obengenannten Fertigungsverfahren von Metallen und Kunststoffen zur Verfügung.

Die Digitalisierung hat in jedem Industrie-Unternehmen einen hohen Stellenwert. Sie baut auf standardisierten Prozessen und festgelegten Datenflüssen im Unternehmen auf. Die heutige Fabrik produziert eine grosse Menge von Daten. Diese Datenmenge gilt es mit geeigneter Sensorik zu erfassen, zu verstehen und nutzbringend in zielführende Informationen für das Unternehmen zu verarbeiten.

An der HSR wird eine Smart Factory aufgebaut, die die Aufzeichnung und Auswertung von Daten für unterschiedliche Zwecke ermöglicht. In Zusammenarbeit mit den Profilen Mechatronics and Automation, Electrical und Business Engineering werden die verschiedensten Produktionsmaschinen, Produktionsanlagen und Roboter in eine neue Fabrikationsumgebung in Rapperswil integriert. Für Sie ergibt sich dadurch die Möglichkeit, sich mit Themen zu beschäftigen wie Prozessoptimierung, Datenkommunikation, Machine Learning, Aufbau von Fertigungszellen und mit vielem mehr. Dies erlaubt Ihnen das Lernen und Verstehen von Digitalisierung in einer praxisnahen Umgebung.

Studieren am HSR Campus

Das Studium der Fachlichen Vertiefung findet am HSR Campus in Rapperswil statt. Sie finden alles an einem Ort: Ihre Mitstudierenden und Dozierenden, die Besprechungs- und Arbeitsräume, die Gadgeothek, die Bibliothek, die Mensa und die Badewiese. Die Theorie- und Kontextmodule besuchen Sie in Zürich in unmittelbarer Nähe zum Hauptbahnhof.

Wie Ihr Studium strukturiert ist

Ihr Studium setzt sich aus Theorie- und Kontextmodulen und Ihrer gewählten Fachlichen Vertiefung Mechanical Engineering zusammen. Ihre Vertiefung macht etwa zwei Drittel Ihres Studiums aus. Ihr fachliches Wissen erarbeiten Sie durch Projekt-Arbeiten, Seminaren, ergänzenden Veranstaltungen und der Master-Arbeit. Nach Ihren Interessen wählen Sie Ihren individuellen Studienschwerpunkt. Durch die Auswahl Ihrer Projektarbeiten können Sie Ihre Kenntnisse entweder breit auslegen oder sich in einem Teilbereich spezialisieren.

Seminare

In den Seminaren erwerben Sie Kenntnisse über die neuesten Fertigungs- und Automatisierungstechnologie sowie über Entwicklungs- und Simulationstools. Wir führen zwei Arten von Seminaren durch:

  • Individuelle Seminararbeit
  • Gruppen-Seminararbeit

Projekt- und Masterarbeiten

Die Projekt- und Master-Arbeit bilden den Kern Ihrer Master-Ausbildung. Die Projektarbeit führen Sie in Zusammenarbeit mit einem oder mehreren Industriepartnern oder im Rahmen öffentlich geförderter Projekte durch. Dabei bearbeiten Sie praxisnahe und anwendungsbezogene Forschungsthemen auf hohem fachlichem Niveau.

Lassen Sie sich von der folgenden Auswahl an möglichen Projektthemen inspirieren:

  • Exoskeleton to reduce physical strain when carrying loads
  • Aufbau einer vollautomatischen Qualitätsüberwachung beim Spritzgiessen 
  • Regelungstechnische Studie: Wagen auf Wippe 
  • Funktionsmuster elektrisches Zuggerät für manuelle Rollstühle 
  • Using Fully Convolutional Networks for Rumex Obtusifolius segmentation and detection 
  • Simulation von quietschähnlichen Geräuschen durch reiberregte Schwingungen 
  • Understanding Composite Shells Response to Impact 
  • Conductive Biodegradable Strings and Films for Activation of Electrocuring Adhesives
  • Messen von Entformungskräften beim Spritzgiessen 
  • End2End PLM Implementation
  • Topologieoptimierung des Chassis einer Wegebahn 
  • Analyse des thermischen Verhaltens von Spritzgiesswerkzeugen mit konturnaher Temperierung 
  • Digitalisierung in der Entsorgungslogistik 
  • Herstellung von Prototypen aus Polypropylen 
  • Weiterentwicklung des Spritzgiessens kunststoffgebundener Magnete 
  • Maschinendynamik und Lärmentwicklung in modernen Stickmaschinen 
  • Auslegung eines Fix-Fokus-Parabolspiegels mit variabler Krümmung 

Mit der Master-Arbeit beweisen Sie zum Abschluss Ihres Studiums die Fähigkeit, eine umfassende Arbeit mit hohen methodischen, konzeptionellen und wissenschaftlichen Anforderungen selbständig durchzuführen. Wie bei der Projekt-Arbeit legen wir besonderen Wert auf Praxisbezug und Aktualität.

Theorie- und Kontextmodule

Ein Drittel Ihres Master-Studiums absolvieren Sie in Theorie- und Kontextmodulen. Theoriemodule mit technisch-wissenschaftlicher Vertiefung und erweiterte Grundlagen vermitteln Ihnen langfristiges Wissenskapital und schulen Ihre Fähigkeit im abstrakten Denken. Ihren Stundenplan ergänzen Sie mit Kontextmodulen aus den Bereichen Management, Kommunikation und Kultur.

Flexibel studieren in Teilzeit

Das Teilzeit-Studium an der HSR erlaubt Ihnen, Beruf und Studium flexibel zu kombinieren. Ihr Pensum passen Sie Ihren Lebensumständen an. Sie möchten während des Studiums Ihr Zeitmodell ändern? Ein Wechsel zwischen Teilzeit-Studium und Vollzeit-Studium ist zu jedem Semesterende möglich.

Ihre Studienberaterin, Ihr Studienberater begleitet Sie durchs Studium

Jede Studentin, jeder Student wird intensiv von einer Studienberaterin oder einem Studienberater (Advisor) betreut. Das erste Gespräch mit der Studienberaterin, dem Studienberater findet nach der Zulassung statt. Gemeinsam erstellen Sie einen Studienplan, der Ihren Interessen und Zielen entspricht. In der ISV (Individuelle Studienvereinbarung) halten Sie Ihr Studienziel und die dafür gewählten Module fest. 

Weiter zu Dozierende

HSR Online-Infoabende: 8. und 23. April 2020, 18.30 Uhr

HSR Online-Infoabende Bachelor im April

08.04.20 - Informieren Sie sich bequem von überall aus über unsere Studiengänge: 8. und 23. April 2020, 18.30 Uhr.