MAS Human Computer Interaction Design

Sie sind Informatikerin oder Informatiker, Designerin oder Designer, Psychologin oder Psychologe oder Organisatorin oder Organisator? Dann sind Sie bei uns genau richtig. In der Schweiz werden jene Berufe zwar ausgebildet – bislang existiert aber keine fundierte Weiterbildung, die diese Disziplinen für den Entwurf von User Interfaces verbindet. Diese Lücke schliessen wir mit der berufsbegleitenden Weiterbildung in Human Computer Interaction Design.

Mit einem Masterabschluss in Human Computer Interaction Design bewegen Sie sich in Ihrem Arbeitsumfeld kundenzentrierter und nutzenorientierter. Sie stellen sicher, dass Sie den Fortschritt nicht verpassen und sind näher an den Bedürfnissen Ihrer Kunden.

Was Sie mitbringen

Für den Besuch des gesamten Studiums benötigen Sie ein abgeschlossenes Hochschulstudium an einer Universität oder Fachhochschule in Richtung Informatik, Design oder Psychologie, sowie eine mindestens einjährige Berufserfahrung.

Ihr Bildungsweg verlief anders? In beschränktem Umfang lassen wir auch ausgewiesene Berufspraktiker zu. Ihre Zulassung erfolgt „sur Dossier“ auf Antrag bei der Studienleitung.

Kontakt aufnehmen

Für einzelne Zertifikatskurse sind ausgewiesene Berufspraktizierende ohne Beschränkung zugelassen. Der Abschluss ist das jeweilige Zertifikat.

Deutschkenntnisse

Die Lehrveranstaltungen finden überwiegend in deutscher Sprache statt. Einzelne Veranstaltungen können jedoch auch in englischer Sprache unterrichtet werden.

Kosten

Studierende der Weiterbildung in Human Computer Interaction Design investieren CHF 26’000. Diese Kosten sind aufgeteilt in die beiden Zertifikatskurse „Requirements Engineering“ und „Interaction Design“ à je CHF 11‘000 und die Masterarbeit à CHF 4‘000.

Das Kursgeld ist pro Zertifikatskurs bzw. für die Masterarbeit im Voraus zu entrichten.

Weiter zu Studieninhalt

Workshop Robotik in der Rehabilitation am 29. November 2018

Wie kann ein robotisches Rehabilitationsprodukt erfolgreich...

EDC GIS-Award an HSR Studentin verliehen

22.10.18 - Mirta Niederhauser gewinnt den EDC GIS-Award 2018 der HSR...